Kita Nordknirpse wird WGA Patenschaftskindergarten


Patenschaftsvertrag mit Diakoniewerk Apolda unterzeichnet

Der Geschäftsführer Sören Rost der Wohnungsgesellschaft Apolda GmbH und der Geschäftsführer Thomas Henkel des Diakoniewerks Apolda unterzeichneten am Mittwoch, 11.4.2018, einen zweijährigen Patenschaftsvertrag für die Kindertageseinrichtung Nordknirpse.

Seit vielen Jahren existiert bereits eine Zusammenarbeit zwischen der Kita und der WGA. So unterstützt die Kita mit kleinen Aufführungen die WGA bei Veranstaltungen im Wohngebiet Apolda Nord, insbesondere im Appartementhaus, oder beim Neujahrsempfang. „Die WGA möchte mithelfen, das Recht der Kinder auf Förderung ihrer Entwicklung und Erziehung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu veranlassen.“, so Sören Rost. „Aus den positiven Erfahrungen der langjährigen Zusammenarbeit heraus hat sich die WGA entschlossen, eine Kindergartenpatenschaft für die Nordknirpse zu übernehmen.“, sagte Rost weiter.

„Ich freue mich sehr über diese ideelle und finanzielle Unterstützung, die wir als Anerkennung unserer Arbeit und als Ansporn verstehen, die Arbeit mit den Kindern weiterhin bestmöglich zu gestalten.“, äußerte sich Marlies Trübner, Leiterin der Kita. Der jährliche Patenschaftsbeitrag der WGA von 1000 Euro wird für Spielgeräte und Einrichtungsgegenstände Verwendung finden und damit den Kindern vollständig zugute kommen.

Bei der Vertragsunterzeichnung waren ebenfalls der Bürgermeister der Stadt Apolda, Herr Rüdiger Eisenbrand, und die stv. Landrätin, Frau Schmidt-Rose, anwesend.

Gemeinsam mit 15 Kindern aus der Einrichtung bepflanzten die Anwesenden anschließend einige Blumenkästen mit Frühjahrsblumen. Die Materialien dafür stellte ferner die WGA zur Verfügung.