Dauernachtwache (m/w/d)

Wir suchen Sie für unser Aufgabenfeld im Kinder- und Jugendbereich Diakoniewerk Apolda gGmbH als

Dauernachtwache (m/w/d)
in Teilzeit – und Vollzeit

Arbeitsort:

Kinder- und Jugendwohngruppe „Alte Post“, Bad Sulza I Klosterhof, Bad Sulza I Robert-Kochstr., Apolda

Beginn des Projektes:

nächstmöglicher Zeitpunkt

Ihre Aufgaben:

  • Erziehung, Versorgung und Betreuung junger Menschen in der Gruppe

Ihr Profil:

  • Erzieher*in, Jugend- und Heimerzieher*in, Sozialarbeiter*in, Sozialpädagoge*in oder vergleichbare Qualifikation, gern auch Berufseinsteiger oder Sie befinden sich im letzten Semester Ihres Bachelor- bzw. im Masterstudiums
  • Erfahrungen in und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, Fähigkeit zur Selbstreflektion
  • Eigeninitiative, Flexibilität und Selbstorganisation
  • Bereitschaft an Wochenenden und Feiertagen zu arbeiten I Teamplayer und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildungen

Unser Angebot:

  • Eingruppierung nach AVR EKM
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeit eines unbefristeten Arbeitsverhältnis
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen

Sofern Sie sich von oben genannter Aufgabe angesprochen fühlen, sich auf ein initiatives Aufgabenfeld im Kinder- und Jugendhilfebereich freuen, mit einem unterstützenden Team arbeiten wollen, dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bestehend aus Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Nachweis über die beruflichen Qualifikationen zeitnah an:

Diakoniewerk Apolda gGmbH | Bereichsleiterin KJF | Frau Beate Bergmann | Ritterstr. 43 | 99510 Apolda oder per Mail an beate.bergmann@diakonie-ap.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbung an:

Diakoniewerk Apolda gGmbH
Bereich Kinder- und Jugendarbeit

Ansprechpartnerin:
Frau Beate Bergmann

Anschrift:
Ritterstraße 43
99510 Apolda

Per E-Mail an:
beate.bergmann@diakonie-ap.de

Aufgrund der aktuellen Coronasituation sind alle Veranstaltungen/Kurse des Frauen- und Familienzentrums bis Ende November 2020 abgesagt. Die Beratungen des Frauen- und Familienzentrum finden weiterhin, telefonisch - per Email - oder persönlich nach vorheriger Terminvergabe, statt.
+ +