Revolution Train in Apolda 2021

Startseite » Pressemitteilungen » Revolution Train in Apolda 2021

Am 12. Oktober 2021 kommt der Revolution Train auf Initiative der Diakoniewerk Apolda gGmbH auf den Apoldaer Bahnhof. Wir freuen uns, dass dieses einzigartige Projekt nach seinem ersten erfolgreichen Besuch 2018 erneut in unserer Stadt Station macht.

Revolution Train Apolda 2021
Revolution Train – Herbsttour 2021 (Klick für PDF)

Am Vormittag sind die Schulen aus dem Landkreis eingeladen, den Zug zu besuchen und ab 15.30 Uhr kann der Zug kostenlos von allen interessierten Bürger*innen erlebt werden.
Der Revolution Train ist ein mobiler, interaktiver Zug, zur Suchtprävention. Hierbei werden alle Sinne angesprochen und es gibt ein interaktives Programm zum mit machen.

Wichtig! Kinder ab 10 bis 16 Jahren nur in Begleitung Erwachsener.

In einem Zug mit 6 Waggons wird mit multimedialer Hilfe eine neue Auffassung der primären Drogenprävention ermöglicht. Durch die Aktivierung aller Sinne, gelingt eine einprägsame Wirkung auf die Besucher. Die Sicht über die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit und das soziale Leben bei Substanzmittelmissbrauch wird erkannt.

Eine Führung durch den Zug durch geschultes Personal dauert circa 90 Minuten und wird im 20 Minuten Takt gestartet. Weitere Informationen erhalten Sie über Streetwork in Apolda: Markus Fischer 0176 45 65 49 58.

Beitrag “Thüringer Allgemeine” vom 07.10.2021

Bitte reservieren sie sich bei Interesse ab dem 01. Oktober einen Platz
unter folgender Telefonnummer: 0160 79 69 624

Mit Freude verweisen wir auf heimische Förderer, die diesen Zug und sein Halt in Apolda erst möglich machen. Herzlichen DANK dafür.

  • Sparkasse Mittelthüringen
  • Robert-Koch-Krankenhaus
  • Energie Versorgung Apolda GmbH
  • AOK Plus – Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen
  • Apotheke am Darrplatz
  • Jobcenter Weimarer Land