Streetwork in Apolda

Das zusätzliche Angebot der Streetworkarbeit in Apolda besteht seit Sommer 2017. Die beiden Sozialarbeiter Anika Voigt und Markus Fischer stehen hierfür den Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Apolda bei Problemen und Anliegen verschiedener Art zur Verfügung.

Ziele der Streetwork in Apolda

Das Konzept der Maßnahme „Streetwork in Apolda“ richtet sich gezielt an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 27 Jahren, für welche die Anbindung an Jugendclubs kein Freizeitangebot darstellt und welche einzeln, in Gruppen oder Szenen im öffentlichen Raum anzutreffen sind.

Die Zielgruppe benötigt häufig einen besonderen Unterstützungsbedarf und wird oftmals von anderen Hilfesystemen nicht oder nicht mehr erreicht. Auch Ausgrenzung und Stigmatisierung ist ein wesentlicher Punkt in der Biografie der Zielgruppe. Jugendliche und junge Erwachsene, welche keinen aktuellen Unterstützungsbedarf vorweisen, werden dennoch von der Streetwork angesprochen, um sich als Ansprechpartner künftiger Hilfebedarfe anzubieten.

Aufgabenfelder der Streetwork in Apolda

Zu den Aufgaben der Streetwork-Arbeit gehört die tägliche Präsenz im Stadtgebiet Apolda, der Kontakt zu bekannten Gruppen, sowie die Kontaktaufnahme zu den Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Stadtgeschehen. Die Begleitung der Zielgruppe zu Behörden und die direkte Einzelfallhilfe gehören ebenfalls zu den Angeboten, wie auch Informationen, Beratung und Unterstützung bei jugendrelevanten Themen, Fragen und Problemen.

Die Streetworker arbeiten regelmäßig mit den Jugendclubs der Stadt zusammen und halten ebenso Kontakt zu den Schulsozialarbeitern. In den Schulen sind sie weiterhin bei Schulhofprojekten und in der Präventionsarbeit aktiv. Hier sind sie mittlerweile bekannt und knüpfen immer wieder neue Kontakte.

Zweimal wöchentlich wird eine Sprechstunde im Mehrgenerationenhaus von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr angeboten.

In Zusammenarbeit mit den Jugendclubs finden immer wieder Freizeitangebote auf dem Kantplatz statt. So gab es im vergangenen Jahr ein Streetsoccerturnier, einen Sprayer- und Palettenbauworkshop, sowie einen Skaterworkshop mit Fussballturnier und eine offene Bühne mit abschließendem Auftritt der Apoldaer Band „Sheep Thrills“.

Kontaktdaten

Anika Voigt
0176 45654958
Anika.Voigt@diakonie-ap.de

Markus Fischer
0151 40056547
Markus.Fischer@diakonie-ap.de

Dornburger Str. 14
99510 Apolda

Außerdem sind wir unter den angegebenen Nummern per WhatsApp und über Facebook zu erreichen.

Sprechzeiten Dienstag und Donnerstag von 16.00-18.00 Uhr im Frauen- und Familienzentrum, im OG des Mehrgenerationenhauses „Geschwister Scholl“ Apolda, Dornburger Straße 14 (momentan donnerstags im Studioclub, Christian-Zimmermann-Straße 100).

Diakoniewerk Apolda gGmbH

Streetwork in Apolda

Bereichsleitung: Beate Bergmann

Ritterstr. 43
99510 Apolda
Telefon: 03644/ 56 27 35